Führende Schweizer Unternehmen gründen den Verband “Swiss Digital Trade Platform”
 
Die Organisationen Schweizerische Post, Novartis, Schweizerische Exportrisikoversicherung, Zurich und das Swiss FinTech Innovation Lab der Universität Zürich gründen den Verband „Swiss Digital Trade Platform“. Er fördert mit einer digitalen Integrationsplattform die Vernetzung aller mit dem grenzüberschreitenden Handel verbundenen Akteure mit dem Ziel, mit neuesten Technologien den Handel effizienter abzuwickeln und neue Geschäfts-Opportunitäten zu schaffen.
 
Die weltweite Verteilung der Produktion hat die Globalisierung der Wirtschaft über die letzten Jahrzehnte massgeblich vorangetrieben. Viele papierbasierte und redundante Prozesseschritte stellen jedoch auch heute noch ein erhebliches Hindernis dar. Beispielsweise resultierte aus einer Probesendung der Firma Maersk mit Blumen von Kenia in den Hafen von Rotterdam ein Papierstapel von fast 200 Dokumenten! Neben dem Transport sind auch Versicherungen, Compliance-Richtlinien, Bewilligungen, Zolldokumente, Handelsfinanzierungen etc. ein wesentliches Thema. Für die Schweiz als führende Exportnation mit einem Volumen von ca. 304 Mrd. CHF in 2018 ist die optimale Bewältigung der mit dem Handel verbundenen Prozesse daher ein zentraler Erfolgsfaktor.
 
Unter Verwendung innovativer Technologien wie eID, Blockchain, Internet of Things (IoT) oder APIs legt die „Swiss Digital Trade Platform“ den Fokus auf die Förderung der Vernetzung aller mit dem Handel verbundenen Akteure wie  Exporteure und Importeure als Kunden oder Versicherungen, Finanzdienstleister, Spediteure, Zertifizierer oder  Behörden als Service-Anbieter. Es werden Prozesse und Daten der Akteure aller relevanten Dienste gebündelt und digital für die Involvierten zur Verfügung stellt. Beispiele sind etwa vollständig digitalisierte Versandversicherungen, Logistikdokumente oder Compliance-Daten. Hierzu haben mit Schweizerische Post, Novartis, Schweizerische Exportrisikoversicherung, Zurich und dem Swiss FinTech Innovation Lab der Universität Zürich Teilnehmer aller relevanten Branchen im Verband „Swiss Digital Trade Platform” ihre Kräfte gebündelt. Der Verband arbeitet zudem eng mit den relevanten Stellen des Bundes zusammen und strebt eine Kooperation mit anderen internationalen Initiativen wie etwa in China oder Singapur an, wo derzeit ebenfalls solche Plattformen entstehen.
 
Die Potenziale der Plattform sind enorm. Während Kunden geringere Transaktionskosten durch Automatisierung erzielen und eine bessere Vergleichbarkeit von Angeboten erreichen, sinken für die Service-Anbieter die Akquisitions- und Abwicklungskosten. Neben Effektivitäts- und Effizienzpotenzialen sind ergänzend ganz neue Dienste vorstellbar, wie beispielsweise die Identifikation neuer Geschäftsmöglichkeiten durch die Anbindung an andere digitale Plattformen.
 
Über Swiss Digital Trade Platform
Der Verband Swiss Digital Trade Platform wurde im Juni 2019 mit Sitz in Zürich gegründet. Den Vorstand bilden Marco Lardi (Post CH AG, Vize-Präsident), Oktay Eser (Novartis Pharma AG), Claudio Franzetti (SERV, Vize-Präsident), Thomas Puschmann (Swiss FinTech Innovation Lab der Universität Zürich, Präsident) und Bohumil Matousek (Zürich Insurance Company Ltd ).
 
Das Ziel des Verbands ist es, die Schweiz zur führenden Nation im Bereich der Digitalisierung des Handels zu machen.
 
Der Verband ist für weitere Mitglieder, Kunden oder Service-Anbieter, aus allen Branchen offen.
 
Kontakt
office@ SwissDigitalTradePlatform.net
Swiss Digital Trade Platform
c/o SERV
Zeltweg 63
8032 Zürich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *